Sie sind hier: Aktuelles » 

Uwe Paulsen mit Neuenhauser Bürgermedaille ausgezeichnet

Erst vier Mal hat die Stadt Neuenhaus verdienten Menschen die Bürgermedaille verliehen – nun gesellt sich ein fünfter Medaillenträger hinzu: Vor Kurzem erhielt Uwe Paulsen die Auszeichnung für sein Engagement beim Deutschen Roten Kreuz.

Die Bürgermedaille überreichte Stadtdirektor Günter Oldekamp (rechts) im Alten Rathaus in Neuenhaus an Uwe Paulsen. Foto: Hamel

Viel Applaus und Worte voller Lob und Dank gab es im Alten Rathaus in Neuenhaus zu hören: Freudiger Anlass der Zusammenkunft war die Verleihung der Bürgermedaille an Uwe Paulsen als Anerkennung für seinen ehrenamtlichen Einsatz: Seit 45 Jahren engagiert er sich beim Deutschen Roten Kreuz, seit 16 Jahren ist er Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Neuenhaus.

Stadtdirektor Günter Oldekamp blickte auf die Eigenschaften, die Paulsen auszeichnen – und merkte an, dass einige Hinweise von dessen Wegbegleiter Bürgermeister Paul Mokry stammen, der krankheitsbedingt verhindert war. Als Stärken des Geehrten nannte Oldekamp Bescheidenheit, eine starke Persönlichkeit, Durchsetzungsvermögen, ein hohes Verantwortungsbewusstsein, Beharrlichkeit in der Führung des Ortsvereins, Zuverlässigkeit und Teamgeist.

Ebenso gab der Stadtdirektor einen Einblick in die Vita von Uwe Paulsen: Nach dem Eintritt in den DRK-Ortsverein Alte Piccardie-Osterwald 1973 betätigte er sich nicht nur in puncto Sanitäts- und Sportdienste, Blutspende und Ausbildung, sondern beteiligte sich auch effektiv an der Neugewinnung von Helfern. Es folgten Lehrgänge an der Katastrophenschutzschule in Bad Nenndorf und die Zugführerausbildung an der DRK-Landesschule in Bad Pyrmont sowie die Teilnahme an Kreiswettbewerben der Sanitätsgruppen. 1986 wirkte Uwe Paulsen an der Gründung des Jugendrotkreuzes in Georgsdorf mit, wo er bis 1989 als Jugendgruppenleiter tätig war. Nach dem Wechsel zum Ortsverein Neuenhaus 1994 wurde er Bereitschaftsleiter und 2002 1. Vorsitzender des Vereins.

Auch abseits des DRK hat sich Uwe Paulsen, der seit 1971 bei der Firma Anton Meyer arbeitet, ehrenamtlich eingesetzt. „Mit Ihrem Einsatz, sehr geehrter Herr Paulsen, haben Sie selbst geholfen und dafür gesorgt, viele Helfer zu gewinnen. Dafür ist die Stadt Neuenhaus Ihnen und dem DRK unendlich dankbar“, sagte Oldekamp.

Belange des Ortsvereins im Blick

Lob und Gratulation gab es auch vom geschäftsführenden Vorstand des DRK-Kreisverbands, Eckhard Jürriens. Mit Blick auf die vielen Aufgaben und Ämter, die Uwe Paulsen im Laufe der Jahre wahrnahm, sagte Jürriens: „Für mich bist du mit deiner Erfahrung und deinem Wissen einer der ,Weisen‘ im DRK in der Grafschaft.“ Paulsen erhebe sein Wort, wenn er es in der Sache für angebracht halte, und lege sich auch „mit großen Tieren“ an. Er habe stets die Belange des Ortsvereins im Blick und beurteile diese weitsichtig in einem größeren Zusammenhang. „Die Zusammenarbeit in den vergangenen Jahrzehnten hat mir viel Spaß gemacht, deine Meinungen und Einschätzungen waren immer wichtig für mich“, meinte Jürriens.

Der Geehrte selbst sagte zu der Auszeichnung augenzwinkernd: „Ich bin nicht der Typ, der so etwas herausfordert, aber ich genieße es.“ Er verwies auf die sprichwörtlichen zwei Seiten der Medaille, wobei das in diesem Fall nicht negativ gemeint sei: Die zweite Seite gehe an den Ortsverein Neuenhaus, da Rotkreuzarbeit nur im Team möglich sei. Paulsen blickte zurück auf die Anfänge in Georgsdorf, die Geschehnisse in Neuenhaus – etwa der Umzug der Unterkunft von der Morsstraße zur Lager Straße – und schaute auf die heutige Zeit, da der Verein immer noch sehr aktiv ist.

Als Höhepunkte der zurückliegenden Jahre nannte Paulsen unter anderem die sanitätsdienstliche Betreuung des Rolling-Stones-Konzerts in Schüttorf sowie die Förderung von Nachwuchs. „Das Rad im DRK ist nicht neu zu erfinden, sondern immer gut zu fetten. Dann läuft es“, sagte Paulsen, der allen Wegbegleitern und seiner Familie – insbesondere seiner Frau Renate – für die Unterstützung dankte. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch Klavier- und Geigenmusik von Hans-Peter Ahlmeyer und Gerd Schippers-Ukena.

4. Februar 2018 11:51 Uhr. Alter: 16 Tage