Glückwünsche an den Namensgeber Karsten Ottink und die zweiten Siegerinnen Christin Hochmann und Kerstin Freitag

In wenigen Monaten soll im DRK-Kreisverband Grafschaft Bentheim eine neue Mitarbeitenden-App an den Start gehen. Und schon jetzt hat die künftige Informations- und Kommunikationsplattform einen Namen: „Wir@DRK“ wird die neue App heißen.

Eingereicht hat den Vorschlag der Notfallsanitäter und Bad Bentheimer Rettungswachenleiter Karsten Ottink. Als Sieger des Namenswettbewerbs darf er sich nun über einen Grafschaft-Gutschein im Wert von 100 Euro sowie über einen zusätzlichen Urlaubstag freuen. Da der Rettungsdienst die Abteilung mit den meisten Vorschlägen war, gibt es zudem noch eine große Portion Süßigkeiten für alle Wachen im Kreisgebiet.

Ebenfalls jeweils einen Grafschaft-Gutschein über 100 Euro erhielten die beiden zweiten Siegerinnen Christin Hochmann, Leiterin des Fachbereichs Kinder, Jugend und Familie, sowie Kerstin Freitag, Tagesmutter in der Gruppe „Die kleinen Bienchen“ im Mehrgenerationenhaus. Kerstin Freitag – die allein neun Vorschläge eingereicht hatte – und Christin Hochmann schafften es mit dem Namensvorschlag „DRK Together“ auf den zweiten Platz. DRK-Vorstand Bodo Vogel überreichte die Präsente persönlich und beglückwünschte die Sieger*innen im Namen des gesamten Kreisverbands.

Insgesamt waren es im Teilnahmezeitraum vom 7. bis 16. Februar mehr als 100 Rücksendungen eingegangen. Ausgewählt wurden die erfolgreichen Vorschläge durch die Agentur „Concept X“ aus Rheine.

Ein großes Dankeschön geht an alle Mitarbeitenden, die mit tollen und kreativen Vorschlägen teilgenommen haben!

Die neue App „Wir@DRK“ hat zum Ziel, verschiedene Abläufe zu vereinfachen und – wie der Name schon sagt – das Wir-Gefühl zu stärken. Die Nutzer*innen können sich über aktuelle Geschehnisse informieren, mit Kolleg*innen in Kontakt treten und auf verschiedene Dokumente wie Urlaubsanträge oder Notfallpläne zugreifen. Über das weitere Vorgehen und die geplante Einführung der App werden alle Grafschafter DRK-Beschäftigten über die jeweiligen Abteilungsleiter*innen auf dem Laufenden gehalten.

Foto oben: Karsten Ottink, Bodo Vogel und Christin Hochmann
Foto unten: Bodo Vogel und Kerstin Freitag